Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Ob einem wahren Christen erlaubt sey, außer seinem Stande oder Famille zu heyrathen? Wurde aus theologischen und vernünftigen Gründen erwogen bey Gelegenheit Der Hohen Vermählung des Hochgebohrnen Reichs-Grafen und Herrn, Herrn Heinrich Ernst, Grafen zu Stolberg, Königstein, Rochefort, Wernigerode und Hohnstein, ... Mit der Durchlauchtigsten Fürstin und Frau, Frau Christiana An[n]a Agnese, Printzeßin von Anhalt, Hertzogin zu Sachsen, Engern und Westphalen, Gräfin zu Ascanien, ... Als dieselbe den 12. Julii 1742. Auf der Hoch-Fürstl. Residentz zu Cöthen vergnügt vollzogen wurde, Und wolte zugleich Dem Hohen Braut-Paar zu Dero wohlgetroffenen Wahl und gesegneten Vermählung seine unterthänigste Gratulation abstatten ... / Ludwig Bride, Hoch-Fürstl. Anhalt.-Cöthnischer Hof-Diaconus
BeteiligtBride, Ludwig In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Ludwig Bride
Verleger / DruckerGerhard, Johann Christoph In Wikipedia suchen nach Johann Christoph Gerhard
ErschienenBernburg : Gerhard, 1742
Umfang[2] Bl. ; 2°
Anmerkung
Autopsie nach Exemplar der ULB Sachsen-Anhalt
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Bernburg, gedruckt bey Johann Christoph Gerhard, hoch-Fürstl. Hof- und Regierungs-Buchdrucker.
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeGelegenheitsschrift:Hochzeit / Lyrik
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2011
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-243557 Persistent Identifier (URN)
VD1810748059
Links
Download Ob einem wahren Christen erlaubt sey außer seinem Stande oder Famille zu heyrath [2,41 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Hochzeitsgedicht auf Heinrich Ernst Graf zu Stolberg-Wernigerode Christiana Anna Agnesa Fürstin zu Anhalt 12. Juli 1742