Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Kurtze juristische Betrachtung von dem Recht der Taub- Und Stum[m] gebohrnen Absonderlich Was es mit selbigen in der Criminal Juris-Prudenz, und Peinlichen Bestraffung vor eine Beschaffenheit habe, Bey einen Sich in dem Hertzogthum Magdeburg ereugneten sonderlichen Fall / verfasset und aufgesetzet durch Johann Paul Kreß, Der Juristen-Facultät auf der Julius-Universität Senioren. Nebst einen medicinischen Bedencken von Schirlings-Kraut / [entworffen von Brandan Meibom ...]
BeteiligtKress, Johann Paul In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Paul Kress
Verleger / DruckerSebastian Buchholtz In Wikipedia suchen nach Sebastian Buchholtz
ErschienenHelmstädt : Buchholtz, 1735
Umfang[4] Bl., 102 S. ; 4°
Anmerkung
Die Vorlage enth. insgesamt 2 Werke
Fingerprint nach Ex. der ULB Sachsen-Anhalt
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Helmstädt, Druckts und verlegts Sebastian Buchholtz, seel. Wittwe, 1735.
SpracheDeutsch
GattungsbegriffTraktat
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2011
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-214182 Persistent Identifier (URN)
VD1810422382
Links
Download Kurtze juristische Betrachtung von dem Recht der Taub- Und Stumm gebohrnen Abson [27,74 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)