Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Rechtliche Erörterung und Beantwortung der Frage: Ob die Hochfürstlich-Osnabrückische Retract-Verordnung von dem 14ten Nov. 1771. auch bey römischen und deutschen Servituten anwendbar sey? Nebst einer Theorie 1. von römischen und deutschen Servituten; 2. von der ausdehnenden Erklärung eines Gesetzes; Wie auch einem Resoluto derer Hochlöblichen Stiftsstände und zwar völlig gleichlautender von Hochfürstlich-Osnabrückischer Justiz-Canzley und der Leipziger Juristen-Facultät gesprochener Urtheile / von August Wilhelm Meyer, beider Rechten Doctor, bey Hochfürstlich-Osnabrückischer Justizcanzley immatriculirten Advocat, des löblichen Magistrats der Neustadt Osnabrück Secretarius und des Gerichts daselbst Actuarius.
VerfasserMeyer, August Wilhelm In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach August Wilhelm Meyer
Verleger / DruckerBösendahl, Anton Heinrich In Wikipedia suchen nach Anton Heinrich Bösendahl
ErschienenRinteln : Bösendahl, 1788
Umfang46 S. ; 8°
Anmerkung
Autopsie nach dem Exemplar der ULB Sachsen-Anhalt
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Rinteln, bey Anton Henrich Bösendahl, 1788.
GattungsbegriffTraktat
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2010
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-198985 Persistent Identifier (URN)
VD1810397515
Links
Download Rechtliche Erörterung und Beantwortung der Frage Ob die Hochfürstlich-Osnabrücki [16,87 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)