Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Wir Friderich Wilhelm, von Gottes Gnaden, Kö̂nig in Preussen ... Thun kund, und fügen hiermit allen ... Eingesessenen des Hertzogthums Cleve und der Graffschaft Marck ... die Landt-Strassen und gemeine Wege in angeregten Unsern Landen durch unterlassene dererselben Reparation dergestalt verderben und unbrauchbar gemachet werden, daßdie Reisende Leuthe und Kauf-Hä̂ndler sich deren schwerlich gebrauchen kö̂nnen, selbige scheuen und wo möglich meiden, mithin dadurch die Commercien und Nahrungen gehemmet werden ... dem gemeinen Wesen zu Besten ... gleichwie Wir hiemit gnädigst befehlen ... das alle ... welche die Machung und Verbesserung der Wege oblieget ... die Wege .... ohne Aufschub ... beständig aufmachen und bessern ... : [So geschehen und gegeben zu Berlin, den 25. July 1730.]
BeteiligtFriedrich Wilhelm <Preußen, König, I.> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Friedrich Wilhelm
Erschienen[S.l.], 1730
Umfang[2] Bl. ; 2°
Anmerkung
Nebent.: Edict, Wegen Besserung der Wege im Hertzogthum Cleve und der Graffschafft Marck
Autopsie nach Ex. der ULB Sachsen-Anhalt
SpracheDeutsch
GattungsbegriffEdikt
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2012
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-407997 Persistent Identifier (URN)
VD1810440879
Links
Download Wir Friderich Wilhelm von Gottes Gnaden Kö̂nig in Preussen Thun kund und fügen [1,83 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)