Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Der Allerdurchlauchtigste, Großmächtigste König in Pohlen [et]c. des Heiligen Römischen Reichs Ertz-Marschall und Churfürst zu Sachßen ... Hat auf derer Postmeister und Posthaltere allerunterthänigstes suppliciren, in Ansehung ietziger Theuerung der Fütterung, allergnädigst resolviret, geschehen zulassen, daß, iedoch länger nicht als biß Michaelis, zweene Groschen mehr auf eine Meile vor ein Pferd von Extra-Posten ... verstattet werden solle ... : So geschehen zu Dreßden, am 22.sten May Anno 1720. ...
BeteiligtAugust <Polen, König> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach August
Erschienen[S.l.], 1720
Umfang[1] Bl.
Anmerkung
Autopsie nach Ex. der ULB Sachsen-Anhalt
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeEinblattdruck / Verordnung
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2012
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-277608 Persistent Identifier (URN)
VD1810073787
Links
Download Der Allerdurchlauchtigste Großmächtigste König in Pohlen etc des Heiligen Römisc [1,25 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Patent des Kammer-Kollegiums worin den Postmeistern und Posthaltern gestattet wird wegen der Teuerung der Fütterung bis Michaelis 1720 zwei Groschen mehr auf eine Meile für ein Pferd zu erheben Dresden. 22.05.1720