Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Von Gottes Gnaden Wir Ernst Friedrich, Hertzog zu Sachsen, Jülich, Cleve und Berg, auch Engern und Westphalen, Landgraf in Thüringen ... Fügen hiermit zu wissen: Demnach Wir mißfällig vernommen, welchergestalten so wohl von Unsern Bürgern, als auch in- und ausländischen Unterthanen, sich einige freventlich unterfangen, von aussen her Brandewein heimlich beyzuschleppen und solchen ... in denen Vorstädten, oder in ... Dorffschafften ... oder andern einsamen Oertern niederzulegen, solchen sodann ... hausirend zu verkauffen ... Und aber dergleichen ... Unwesen wir keinesweges nachzusehen gemeinet, sondern ... härtiglichen bestrafen zu lassen, gesinnet sind ... : Signatum Hildburghausen, den 27. Ianuarii, 1740. Ernst Friedrich, Hertzog zu Sachsen
BeteiligteErnst Friedrich <Sachsen, Herzog> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Ernst Friedrich
Erschienen[S.l.], 1740
Umfang[1] Bl.
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeEinblattdruck / Amtsdruckschrift
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2015
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-276894 Persistent Identifier (URN)
VD1810061991
Links
Download Von Gottes Gnaden Wir Ernst Friedrich Hertzog zu Sachsen Jülich Cleve und Berg a [1,74 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Mandat über die heimliche Einführung des Brandeweins von aussen her und die Schädigung des Fürstlichen Accis-Interesses : Hildburghausen d. d. 27. Jan 1740