Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Von Gottes Gnaden Wir Ernst Friedrich, Hertzog zu Sachsen, Jülich, Cleve und Berg, auch Engern und Westphalen, Landgraf in Thüringen, Marggraf zu Meissen, Gefürsteter Graf zu Henneberg, Graf zu der Marck und Ravensberg, Herr zu Ravenstein, [et]c. ... Fügen allen Unsern Prälaten, Grafen und Herrn, denen von der Ritterschafft, Amtleuten, Amtsverwesern, Richtern ... hiermit zu wissen: Was massen laut eingelangten sichern Berichts durch göttliche Verhängnis in dem Königreich Ungarn, ingleichen in Siebenbürgen und dem Temeswarer Bannat ein gefährliche Seuche eingerissen, welche bereits viele Personen hinweg genommen ... : So geschehen Hildburghausen, den 2. Octobr. 1738 ...
BeteiligtErnst Friedrich <Sachsen, Herzog> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Ernst Friedrich
Erschienen[S. l.], 1738
Umfang[1] Bl.
Anmerkung
Autopsie nach Exemplar der ULB Sachsen-Anhalt
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeEinblattdruck / Verordnung
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2012
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-276887 Persistent Identifier (URN)
VD1810062017
Links
Download Von Gottes Gnaden Wir Ernst Friedrich Hertzog zu Sachsen Jülich Cleve und Berg a [3,13 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Mandat die Verhütung der Einschleppung einer in Ungarn ausgebrochenen Seuche betreffend d. d. 2. Oct. 1738 : für d. Fürstenth. Hildburghausen von Ernst Friedrich II. H. z. Sachsen