Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Von Gottes Gnaden Wir Ernst, Hertzog zu Sachsen, Jülich, Cleve und Berg, auch Engern und Westphalen, Landgraf in Thüringen ... Entbiethen Unseren Beamten, Befehlshabern, Bürgermeistern, Räthen in den Städten ... und allen andern Unsern Unterthanen ... Unsern Gruß und Gnade, und fügen ihnen allerseits zu wissen: Welchergestalt Wir zu folge ... von der Römis. Königl. Majest. ergangenen Mandats, der Nothdurfft befunden, daß zu ... Vortheil der Käyserl. des Reichs und hohen Alliirten, und hingegen zu mercklicher Schwächung der Feindlichen Waffen ... denen Feinden kein Zugang der Pferde gestattet, sondern selbige zurück- und zu künfftigen Bedarff behalten werden ... : Gegeben in Unserer Residentz Hildburghausen, den 12. Januarii 1705.
BeteiligteErnst <Sachsen-Hildburghausen, Herzog> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Ernst
Erschienen[S.l.], 1705
Umfang[1] Bl.
SpracheDeutsch
AnmerkungTitel ist Textanfang
GattungsbegriffeEinblattdruck / Amtsdruckschrift
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2016
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-713162 Persistent Identifier (URN)
VD181112251X
Links
Download Von Gottes Gnaden Wir Ernst Hertzog zu Sachsen Jülich Cleve und Berg auch Engern [1,35 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Verordnung Herzog Ernsts von Sachsen-Hildburghausen gegen die Pferde-Ausfuhr