Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Gekrönte Preißschrift über die Frage: In wie fern läßt sich eine außerordentliche Strafe, welche nicht als bloßes Sicherheitsmittel, sondern als eigentliche Strafe erkannt wird, rechtfertigen? und wenn dieses nicht möglich ist, welches Mittel kann man an deren Stelle setzen, um auf der einen Seite das gemeine Wesen gegen listige oder hartnäckige Verbrecher, und auf der andern die ohne ihre Schuld Verdächtigen gegen den Eigendünkel und die Willkühr des Richters zu schützen? / von D. Ernst Ludwig August Eisenhart ordentlichem öffentlichen Lehrer der Rechte in Helmstädt
VerfasserEisenhart, Ernst Ludwig August In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Ernst Ludwig August Eisenhart
Erschienen[S.l.], [1800?]
Umfang[1] Bl., 117 S. ; 8°
Anmerkung
Im Ex. der ULB Sachsen-Anhalt (Halle) und der HAB Wolfenbüttel: S. 33-102 Abdruck aus dem "Archiv des Criminalrechts"; Bd. 3, Stück 1 und 2; Seitenzahl, Bogenzählung und Kolumnentitel der Zeitschrift wurden überklebt; Auf S. 54 Kustode "Zwey-", Seite 55 beginnt jedoch mit "Archiv"
Erscheinungsjahr geschätzt nach Erscheinungsjahr der Zeitschrift
SpracheDeutsch
GattungsbegriffTraktat
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2016
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-710138 Persistent Identifier (URN)
VD181111925X
Links
Download Gekrönte Preißschrift über die Frage In wie fern läßt sich eine außerordentliche [25,72 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)