Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Nathanaelis Fest, Als Der Wohl-Gebohrne Herr, Herr Joh. Henr. von Söhlen, Hochgräffl. Stolbergischer Hof- und Ampts-Rath, Mit Der ... Fräulein Hedew. Elisabet von Reiffenstein, Des ... Herrn Friedrich Wilhelm von Reiffenstein, Erb-Herrn des Adlichen Frey--Guts zu Sittenfelde, ältesten Fräulein Tochter, Den 2. Octobr. am Tage Nathanaelis im Jahr 1704. Nach Christlicher Weise zu Allrode ... durch Priesterliche Hand copuliret wurde, Gefeyert und vorgestellet Durch Henrich Georg Neuß, D. Superint. u. Consist. der Grafs. Wernig.
VerfasserNeuss, Heinrich Georg In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Heinrich Georg Neuss
BeteiligteSöhlen, Johann Heinrich von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Heinrich von Söhlen ; Söhlen, Hedew. Elisabet von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Hedew. Elisabet von Söhlen ; Reiffenstein, Friedrich Wilhelm von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Friedrich Wilhelm von Reiffenstein
Verleger / DruckerOfficina Michaelis Antonii Struckii In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Officina Michaelis Antonii Struckii ; Struck, Michael Anton In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Michael Anton Struck
ErschienenWernigerode : Struckische Schrifften, 1704
Umfang[2] Bl. ; 2°
Anmerkung
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Gedruckt zu Wernigerode mit Struckischen Schrifften.
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeGelegenheitsschrift:Hochzeit / Lyrik
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2016
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-707614 Persistent Identifier (URN)
VD1811209879
Links
Download Nathanaelis Fest Als Der Wohl-Gebohrne Herr Herr Joh Henr von Söhlen Hochgräffl [1,44 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Hochzeitsgedicht auf Johann Heinrich von Söhlen Hof- und Amtsrat und Hedwig Elisabeth von Reiffenstein 2. Okt. 1704
Notiz