Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Réflexions Sur Ce Que Le Sage Ne Peut Que Bien Choisir Aux Noces De Son Excellence Reverendissime Monseignieur Iean Adolphe De Taubenheim, Prevot De L' Eglise Cathedrale De Naumbourg, Seigneur D' Osterfeld, ... Avec Madame Marie Louise De Staudach, Nee De Weisbach, Seigneure De Meyhen, Epouse Du Feu Monsieur De Staudach, Mojor D'Un Regiment De Feu Son Altesse Serenissime Le Prince De Dessau, Tres Religieusement Celebrees A Meyhen, Le 19 De Novembre 1752, Par Leur Tres Humble Serviteur Chretien Frederic Kurbis, Candidat En Theologie
VerfasserKürbis, Christian Friedrich In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Christian Friedrich Kürbis
BeteiligteTaubenheim, Johann Adolf von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Adolf von Taubenheim ; Taubenheim, Marie Luise von In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Marie Luise von Taubenheim
Verleger / DruckerBossoegel, Johann Wilhelm In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Wilhelm Bossoegel
ErschienenNaumbourg : Bossoegel, 1752
Umfang[2] Bl. ; 2°
Anmerkung
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Naumbourg, Chez Iean Gvillavme Bossoegel, Imprimeur Privil.
SpracheFranzösisch
GattungsbegriffGelegenheitsschrift:Hochzeit
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2016
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-698649 Persistent Identifier (URN)
VD1811186860
Links
Download Réflexions Sur Ce Que Le Sage Ne Peut Que Bien Choisir Aux Noces De Son Excellen [1,72 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Glückwunschgedicht auf Johann Adolf von Taubenheim Propst und Marie Luise von Staudach geb. von Weisbach zur Hochzeit 19. Nov. 1752