Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Rechtliche Erörterung der Frage: Ob der Magistrat zu Bremen befugt sey, den Inhalt seiner Privilegiorum de non appellando - daß ein in der Appellationsinstanz als ein freventlicher und mutwilliger Streiter erklärter Appellant seiner bei Einwendung der Appellation verbürgten Succumbenzgelder verlustig seyn solle - auch auf den Fall eigenmächtig zu erstrecken und in Ausübung zu bringen, wenn an einem der höchsten Reichsgerichte kein Endurtel, sondern nur ein simplex Decretum Processuum denegatorium ergangen ist? : bei Gelegenheit Eines bei dem Kaiserlichen Reichs-Kammergericht von denen Kaufleuten Herren Johann Lange und dessen Sohn Johann Heinrich Lange entgegen den Magistrat der Reichsstadt Bremen angestellten ... Processus Mandati ... entworfen Mit 9. Anlagen von D. Johann August Buchholtz, des Kaiserl. u. R. Kammergerichts Advocaten
VerfasserBuchholtz, Johann August In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann August Buchholtz
BeteiligteLange, Johann In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Lange ; Lange, Johann Heinrich In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Heinrich Lange
Verleger / DruckerWinckler, Georg Ernst In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Georg Ernst Winckler
ErschienenWetzlar : Winkler, 1778
Umfang[2] Bl., 32 S. ; 2°
Anmerkung
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: Wetzlar, gedruckt bey Georg Ernst Winkler 1778.
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeStreitschrift:jur. / Gelegenheitsschrift
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2016
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-693084 Persistent Identifier (URN)
VD1811068329
Links
Download Rechtliche Erörterung der Frage Ob der Magistrat zu Bremen befugt sey den Inhalt [12,89 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)