Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Von Gottes Gnaden Wir Ernst, Hertzog zu Sachsen, Jülich, Cleve und Berg, auch Engern und Westphalen, Landgraf in Thüringen ... Fügen hiermit zu wissen; Daß, obwohlen Wir uns versehen gehabt, es würden, zu Folge Unserer ... öffentlich affigirter Mandaten, und sonderlich, was Wir unter andern auch, wegen der Landstreicher, Vaganten, fremden Bettler, und andern dergleichen losen Gesindleins ... verordnet ... Wir dennoch das Gegentheil ...erfahren müssen, daß ... dieß ... Landstreichers-Volck ... zu ... Kirchmessen ... sich einzufinden pflegen ... Also befehlen Wir ... mit nochmaliger Widerholung ... Unserer ... Verordnungen ... dergleichen nichtsnützige Leute ... nicht einlassen ... : Datum Hildburghausen, den 8. Augusti, 1715. Ernst, Hertzog zu Sachsen
BeteiligteErnst <Sachsen, Herzog> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Ernst
Erschienen[S.l.], 1715
Umfang[1] Bl.
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeEinblattdruck / Verordnung
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2015
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-670743 Persistent Identifier (URN)
VD1811122579
Links
Download Von Gottes Gnaden Wir Ernst Hertzog zu Sachsen Jülich Cleve und Berg auch Engern [1,76 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)
Schlagwörter
Verordnung wider das Zusammenlaufen der Bettelleute an Kirmestagen : d. d. 8. August 1715 für das Fürstentum Hildburghausen