Das güldene Horn des Heyls, als eine ewig-fliessende Lebens- und Trost-Quelle Der von wegen Schrecknissen des Todes nach Trost bangen und durstigen Seelen, [...]. Wolffenbüttel : Bartsch, 1704