Wie ruhig sieht der Held von achtzig Jahren, Vertraut mit drey und sechzig jährigen Gefahren, Noch muthig gnug das Schwerdt zu ziehn, Wie ruhig sieht Er [...]. [S.l.], [1782]