Der Eckerlin- und Geierschen Ehe-Verbindung widmete dieses Gedicht einer von Des würdigsten Bräutigams Freunden Jakob Lorenz Triebel. [S.l.], 1771