Es schenckt Dir heute Werther Tümmel, die Weisheit Deines Fleißes Lohn, drum schicket Dir bey Deiner Freude dis Blat ein Freund, Du weißt ihn schon, M. [...]. Leipzig : Langenheim, 1742