Nachdem der allgütige Gott Jhro der Durchlauchtigsten Prinzen Anton und Maximilians herzgeliebtesten Frauen Gemahlinnen Königl. Hoheiten wiederum mit Leibesfrüchten [...]. [S.l.], [1799]