Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
WIr Friderich Wilhelm/ von Gottes Gnaden/ Marggraf zu Brandenburg/ des Heiligen Röm. Reichs Ertz-Cämmerer und Chur-Fürst/ in Preussen/ zu Magdeburg/ Jülich/ Cleve/ Berge/ Stettin/ Pommern/ ... Geben allen ... hiermit zuvernehmen/ welcher gestalt Wir verhoffeten/ es würde ... Unsern den 2. Mäy 1685. und 5.Februar. a.c. publicirten Müntz-Edicten gehorsamst nachgelebet ... Wir ... vernehmen/ daß seiher Wir unsere Magdeburgergischen Müntze ruhen lassen/ nicht allein daselbst geschlagene/ nebst andern guten 1/3 und 2/3 Stücken gäntzlich/ sondern auch die alda geprägte 1. und 2. Grosch-Stücken .. aus der Stadt Magdeburg gezogen ... Als wiederholen Wir sothanes Unser ... Edict ... hiermit nochmahls ... Geschehen und geben zu Halle den 29. Octobr. Anno 1686.
BeteiligteFriedrich Wilhelm <Brandenburg, Kurfürst> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Friedrich Wilhelm
Erschienen[S.l.], 1686
Umfang[1] gef. Bl
Anmerkung
Patent Friedrich Wilhelms, Markgraf zu Brandenburg, wider Aufkauf und die Ausführung Silbers und der guten Münzsorten
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeGeldwesen / Verordnung / Einblattdruck
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2009
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-104393 Persistent Identifier (URN)
VD173:320715C
Links
Download WIr Friderich Wilhelm von Gottes Gnaden Marggraf zu Brandenburg des Heiligen Röm [0,79 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)