Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
WIr Friderich Wilhelm/ von Gottes Gnaden/ Marggraf zu Brandenburg/ des Heiligen Röm. Reichs Ertz-Cämmerer und Chur-Fürst/ in Preussen/ zu Magdeburg/ Jülich/ Cleve/ Berge/ Stettin/ Pommern/ ... Entbieten sämbtlichen ... Unterthanen ... Unsern gnädigen Gruß und fügen Ihnen hiermit zuwissen: Nach dem die Erfahrung leider! gegeben/ daß unterschiedene Orthe Unsers Hertzogthumbs ... bloß durch der Einwohner gesuchten schändlichen Eigennutz ... in erkauff- oder an sich holung ererbter Kleider/ Betten ... von inficirten orthen/ mit der Pest-Seuche angestecket ... Als gebieten und befehlen Wir hiermit ... ernstlich/ daß ... Niemand ... an einen/ der Seuche halber/ verdächtigen oder inficirt-gewesenen Orth ... oder verdächtigen Leuten/ oder Wahren ... umbgehen ... : ... geben zu Halle/ den 17. Februarii. Anno. 1682.
BeteiligteFriedrich Wilhelm <Brandenburg, Kurfürst> In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Friedrich Wilhelm
Erschienen[S.l.], 1682
Umfang[1] gef. Bl
Anmerkung
Patent Friedrich Wilhelms, Markgraf zu Brandenburg, wegen der Infektionsgefahr durch die Verbreitung der Pest
SpracheDeutsch
GattungsbegriffeVerordnung / Einblattdruck
Online-Ausgabe
Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 2009
URNurn:nbn:de:gbv:3:1-103733 Persistent Identifier (URN)
VD173:320111Q
Links
Download WIr Friderich Wilhelm von Gottes Gnaden Marggraf zu Brandenburg des Heiligen Röm [0,74 mb]
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Archiv METS (OAI-PMH)